In dieser Einheit

Erkenntnisse und Experimente aus dem Bereich der Sozialpsychologie erklären die Dynamik in Gruppen und Teams. Die Aufgabe der Führungskraft wird differenziert nach den unterschiedlichen Phasen gruppendynamischer Entwicklungsprozesse beschrieben. Persönlichkeitsmodelle liefern Ansatzpunkte, ums sich der eigenen Stärken und Schwächen als Führungskraft bewusst zu werden und diejenigen der Mitarbeiter konstruktiv zu berücksichtigen.
Gesamtlaufzeit: 57 Minuten

Leistungs- und Entscheidungsverzerrungen in Teams - klassische sozialpsychologische Experimente (Laufzeit: 16 Min.)

Nach einer Definition von Team und Teamarbeit geht es um klassische Experimente, wie die von Asch und Milgram sowie deren neuere Deutung bei der Erklärung irrationaler Dynamiken in Gruppen und Teams.

Gruppenwissen und Groupthink - wichtige Fallen bei Entscheidungsprozessen in Teams (Laufzeit: 8 Min.)

Mit den Phänomenen des Gruppenwissens und des sogenannten Groupthinks lernen Sie zwei zentrale Formen irrationaler Entscheidungsdynamiken in Teams kennen. Sie erfahren, wie Sie als Führungskraft diesen Dynamiken entgegenwirken können.

Gruppendynamik lenken und Teams entwickeln (Laufzeit: 13 Min.)

Teams durchlaufen immer wieder unterschiedliche Phasen des sich Findens, sich Auseinandersetzens, der funktionierenden Zusammenarbeit und der Neuorientierung und -formierung. Sie lernen diese Phasen genau kennen und erfahren, wie Sie als Führungskraft je nach Phase für eine gute Teamentwicklung sorgen können.

Persönlichkeitsmodelle als Orientierung in der Mitarbeiterführung (Laufzeit: 19 Min.)

Ungeachtet einer Vielzahl unterschiedlicher Persönlichkeitsmodelle in der Literatur und Beratungsszene hat sich in der Psychologie als wissenschaftlich fundiert und international anerkannt das Modell der Big Five Persönlichkeitsfaktoren durchgesetzt. Dieses Modell wird vorgestellt und in seinen Implikationen für die Mitarbeiterführung beleuchtet.