490,00 € (zzgl. 19 % MwSt.)
Jetzt buchenMerken

Unternehmensnachfolge nach der Erbschaftsteuerreform - 7. Juni 2018

Beschreibung:

PREIS

Regulärer Preis: € 490,00 zzgl. MwSt. pro Person
Darin sind Seminarunterlagen, Teilnehmerzertifikat, Mittagessen, Erfrischungen und Kaffeepausen enthalten.
6,5 Zeitstunden anrechenbar nach § 15 FAO.

ÜBERSICHT SEMINAR

Datum: 7. Juni 2018
Zeitraum: 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Ort: Bucerius Law School, Raum 1.11

Agenda:

09.30–11.30 Uhr

Begünstigungsfähiges Vermögen
•    Betriebe und Mitunternehmeranteile
•    Anteile an Kapitalgesellschaften, Unmittelbarkeitserfordernis, Anteils-Pooling
•    Begünstigung von Auslandsvermögen (EU/EWR/Drittstaaten)
•    Bewertung und Aufteilung

Begünstigtes Vermögen, „Verwaltungsvermögenstest“
•    Verwaltungsvermögenskatalog nach den Anwendungserlassen der Finanzverwaltung
•    Dritten zur Nutzung überlassener Grundbesitz, Betriebsverpachtung, Betriebsaufspaltung, Nutzungsüberlassung im
Konzern, Leerstand, Grundstücke im Zustand der Bebauung, Wohnungsunternehmen
•    Kunst, und Kulturgüter, Luxusgegenstände
•    Wertpapiere und vergleichbare Forderungen
•    Finanzmitteltest
•    Junges Finanzmittel- und junges Verwaltungsvermögen
•    Schuldenverrechnung
•    Altersvorsorgevermögen
•    Unschädliches Verwaltungsvermögen, Optimierungen zur Nutzung der 10% Kulanzgrenze
•    Vollausschluss (90%-Grenze) und dessen Vermeidung
•    Investitionsklausel
•    Beteiligungsstrukturen und Verbundvermögensaufstellung

11.30–11.45 Uhr Kaffeepause

11.45–12.45 Uhr
Verschonungsoptionen

•    Vorwegabschlag für Familienunternehmen, gesellschaftsrechtlicher Anpassungsbedarf
•    Regel- und Optionsverschonung, Vermeidung der 20%-Grenze für einen Ausschluss der Optionsverschonung
•    Großerwerbe, Abschmelzmodell und Verschonungsbedarfsprüfung für Großerwerbe
•    Steuerstundung

12.45–13.45 Uhr Mittagspause

13.45–15.45 Uhr
Verschonungsoptionen (Forts.)

•    Beratungskonsequenzen zur Nutzung der Verschonungsoptionen, erbschaftsteuerlich geforderte Maßnahmen auf Unternehmens- und Gesellschafterebene, Strukturanpassungen im Vorfeld einer Übertragung, Nutzung der 10%-Kulanzgrenze; Unternehmensverbundene Stiftung, Vor- und Nacherbschaft; Ausübung von Widerrufsrechten im Schenkungsvertrag bei unerwarteter Erbschaftsteuerbelastung: Folgen bei der Erbschaft-, Grunderwerb- und Einkommensteuer

Lohnsummenbindung
•    Anzahl der Beschäftigten, Ausgangslohnsumme
•    vertikale und horizontale Beteiligungsstrukturen
•    Strukturänderungen innerhalb der Lohnsummenfrist
•    Umfang der Nachversteuerung
•    Anzeigepflichten

Behaltensfrist

•    Veräußerung/Aufgabe, insbesondere Umwandlungen und Einbringungen innerhalb der Behaltensfrist
•    Veräußerung wesentlicher Betriebsgrundlagen und Reinvestition
•    Überentnahmen, Überausschüttungen
•    Aufhebung von Anteilspool-Vereinbarungen
•    Umfang der Nachversteuerung
•    Anzeigepflicht
•    Zusammentreffen von Lohnsummen- und Behaltensfristverstößen

15.45–16.00 Uhr: Kaffeepause

16.00–17.30 Uhr
Verfahrensrechtliche Aspekte
•    Vermeidung verfahrensrechtlicher Fallstricke
•    Verschonungsoptionen und Wahlrechtsausübung
•    Feststellungsverfahren und Finanzamtszuständigkeiten
•    Anzeigepflichten und Fristen im Hinblick auf Verstöße gegen die Behaltensfrist und Lohnsummenbindung
•    Verbindliche Auskunft zur Verschonung von Unternehmensvermögen

17.30 Uhr: Ende der Veranstaltung


mehr  

Schlagwörter: Freiberufler Recht Bürogemeinschaft rechtsberatend wirtschaftsberatend

07.06.2018 - 09:30 Uhr - Bucerius Law School, Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg